Praxisfall Schule: Schritt für Schritt zur digitalen Bildung mit miraminds

Miraminds bietet seine Softwarelösungen jetzt auch zu ganz besonderen Konditionen für Bildungseinrichtungen an. Wie das dann im Schulalltag aussehen kann, lesen Sie hier:

Sie haben ominöse Namen wie “SchiLf” oder “LFB” und haben – wenn sie überhaupt stattfinden – eine schwierige Stellung:

Schulinterne (oder auch externe) Lehrerfortbildungen.

Gerade zum Thema „digitale Bildung“ gibt es hier einen enormen Nachholbedarf. Viele Lehrer sind unsicher und sagen: “Es müsste kompetente Schulungen der Lehrer zu neuer Hard- und Software geben”.

Aber wie schafft man das, effiziente Fortbildungen, die alle mitnehmen und nicht unendlich viel Zeit, Energie und Geld kosten? Einige Pioniere haben dafür seit neuestem unsere Software-Lösungen für sich entdeckt. Das finden wir großartig und bieten deswegen ab jetzt spezielle Lehrer- und Campuslizenzen mit bis zu 90% Ermäßigung zum regulären Preis an – so wollen wir unseren Beitrag zur “digitalen Bildungsrevolution” leisten!

Wie das ganze funktioniert?

Miraminds Lösungen geben Lehrern ein effizientes Werkzeug, um sich selbst zu helfen. In den allermeisten Schulen müssen sich Lehrkräfte um den technischen Support kümmern – das können Sie nun mithilfe von Flowshare und Guide tun.

Lehrer

Aber ganz von vorne. Stellen Sie sich den Lehrer Herrn Franz vor. Herr Franz ist, wie alle Lehrer, sehr bemüht um den Lernfortschritt seiner Schüler. Er würde gerne mit der Zeit gehen und die neuesten Möglichkeiten digitaler Plattformen und Lernsoftware für seine Klassen nutzen. Außerdem soll er ab dem kommenden Monat ein elektronisches Klassenbuch verwenden und Arbeitsblätter werden neuerdings von der Fachschaft ins Online-Medienzentrum hochgeladen. Gestern hat er bereits versucht sich in das Medienzentrum einzuloggen, aber irgendwas hat trotz mehrerer Versuche dabei nicht geklappt. Außerdem muss er sich unbedingt in die Verwendung des elektronisches Klassenbuchs einarbeiten. Der letzte Versuch endete in einem mittelschweren Chaos, in dem aus Versehen vorige Einträge gelöscht wurden und nichts so eingetragen wurde wie es sollte.

Herrn Franz geht es wie vielen Lehrern. Sie würden gerne mehr digitale Werkzeuge nutzen, haben aber gleichzeitig noch zahlreiche andere, wichtige Aufgaben zu Erledigen – da bleibt wenig Zeit für das digitale Klassenbuch.

Lehrer als IT-Ansprechpartner

Auf der anderen Seite gibt es Lehrer wie Frau Weise. Sie hat Informatik studiert und kümmert sich an ihrer Schule, zusätzlich zu ihren Unterrichtsstunden, um den IT-Support. Wenn Kollegen Fragen haben, kommen sie zu ihr. Gerade in Zeiten der Einführung neuer Schulsoftware ist Frau Weise eine gefragte Frau: Es dauert häufig lange, bis alle Kollegen die Anwendung verstanden haben, viele Fragen tauchen doppelt und dreifach auf und Frau Weise muss zeitaufwendige Schulungen erstellen.

Die Lösung – Schritt für Schritt

Frau Weise und Herr Franz haben mit miraminds ihre Lösung gefunden. Es ist so einfach, wie es effizient ist: Die Schule der beiden Lehrer hat 5 Lizenzen der Software Flowshare erstanden. Damit erstellt Frau Weise jetzt in Echtzeit der Nutzung, übersichtliche Schritt-für-Schritt Anleitungen für ihre Kollegen. Beispielsweise das elektronische Klassenbuch:

1) Sie startet die Aufnahme der Software Flowshare und führt dann die Schritte für einen neuen Eintrag ins Klassenbuch durch.

2) Am Ende beendet sie die Aufnahme. Flowshare hat alle ihre Anwendungsschritte mit Screenshot, Klickmarkierung und Textbeschreibung festgehalten.

3) Die fertige Anleitung konvertiert Frau Weise in Pdf, Word und Powerpoint-Format und nutzt sie bei Ihrer nächsten SchilF – “Schulinternen Lehrerfortbildung”, um den Kollegen die Nutzung des Klassenbuchs zu demonstrieren.

4) Außerdem schickt sie im internen Verteiler die Flow-Datei der Anleitung rum. Wer noch Fragen hat, kann mit der zweiten miraminds-Software Guide diese Flow-Datei interaktiv auf dem Computer abspielen. Das heißt, dass die Software die Anleitung Schritt für Schritt durchgeht und auf dem Bildschirm direkt anzeigt, was, wo geklickt werden muss. Auf diese Weise bleiben am Ende keine Fragen mehr offen.

Mit miraminds Software-Lösungen statten bereits mehrere Schulen ihre Lernplattformen, E-Learning Anwendungszentrum und Lehrerfortbildungen aus. Software-Neueinführungen werden so effizient ins Kollegium eingeführt und Nutzerfragen schnell aus dem Weg geräumt. Programme werden passgenau auf die Fähigkeiten und Bedürfnisse der Lehrer zugeschnitten erklärt. Gleichzeitig werden die Zuständigen für den internen IT-Support, die Medienzentren oder Projektkoordinatoren “Digital” enorm entlastet.

Schulen wie die berufliche FAS in Limburg konnten uns bereits zufrieden rückmelden: Dank dem einfachen selbsterklärenden Design und der guten und problemlosen Funktionsweise haben sie mit miraminds bereits mit Erfolg neue Software eingeführt.

Und Ihre Schule?

Wenn Sie sich angesprochen fühlen von den Herausforderungen der digitalen Bildung und Interesse haben die miraminds-Lösungen auszuprobieren, haben wir etwas für Sie. Miraminds sucht derzeit noch Pilotschulen, die unsere Software ausprobieren wollen. Dazu bieten wir jetzt einzelne Lehrerlizenzen, sowie Pakete mit Campuslizenzen mit bis zu 90% Preisnachlass an. Melden Sie sich dazu gerne bei info@miraminds.com oder probieren Sie unsere Software ganz einfach selber aus.

Sagen sie es auch gerne Kollegen und Lehrerfreunden weiter – wir hoffen auf das Überwinden digitaler Barrieren und freuen uns auf Ihr Feedback!

Leave a Comment